Startseite
  Über...
  Archiv
  Fotografie
  Poesie
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    schmetterlingsgruppe

    - mehr Freunde


Links
   MEINE FOTOGRAFIE


http://myblog.de/malitia

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Irgendwann ist immer das erste Mal

So.

Jetzt soll ich also auch zu diesen Menschen gehören, die ihre halbe Lebensgeschichte im Internet veröffentlichen. Im Internet gibt es ja viel nutzlose Informationen, so viel wie man es in keiner Möbelhaus-Gebrauchsanweisung finden kann... Deshalb mache ich mir nicht allzuviel Hoffnung auf enorme Resonanz und - abgesehen davon - ich glaube ich mache das sowieso nur... weil ich einfach auch gerne belanglose Dinge erzähle. Meinen Freunden will ich das nicht antun. Und auf die paar Bytes mehr an überflüssiger Information - wen störts! Um jetzt aber endlich mal von meinem Tag bzw meiner derzeitigen Situation zu berichten.

Urlaub. Wundervolle zwei Wochen. Der letzte "Urlaub von der Arbeit" den ich jetzt erst einmal haben werde. Am 1. und 2. Juli sind mündliche Abschlussprüfungen und danach - erstmal arbeitslos (Oh ja, mit einem Abschluss als Sozialversicherungsfachangestellte Fachrichtung Rentenversicherung ist einem der Arbeitsmarkt nämlich gänzlich verschlossen! Wenn einen der tolle Arbeitgeber nicht übernimmt, obwohl er das doch bei Anfang der Ausbildung vorgeflunkert hat! Naja, eigentlich bin ich froh drum, war mir sowieso zu langweilig.). Bis September. Dann heißt es tatsächlich wieder die Schulbank drücken. Auf der einen Seite bin ich glücklich darüber mehr aus mir zu machen, neue Chancen und Möglichkeiten zu finden.. Aber auf der anderen Seite... War es nicht gerade das unabhängig sein und der Verlust des lästigen Lernaufwands der mich dazu getrieben hat nicht gleich nach der Schule weiter zu machen? Ach naja, ich bin zwar grundsätzlich sowieso der Typ der eher alles pessimistisch angeht um später nicht enttäuscht zu werden aber... Lassen wir uns mal überraschen.

Heute. Gewitter. Ich hasse es. Ich glaube ich hab so eine Krankheit, ich selbst hab sie "Katastrophenangst" genannt. Hängt wohl mit meiner von Grund auf pessimistischen Einstellung zusammen. Irgendwie gehe ich nämlich schon seit ich mich daran erinnern kann davon aus, dass irgendwelche nicht-beeinflussbare Dinge immer genau mich treffen. So wie eben ein Blitzschlag. Ins Haus. Verstärkt wird diese Angst durch die Tatsache dass wir im Umkreis der höchste Punkt sind und KEINEN Blitzableiter haben. Ja ich weiß, der schützt oft auch nicht vor Bränden, aber irgendwie würde es mich beruhigen. Ich kann dann nie schlafen. Und seit dieses gespenstische Treiben hier vor sich geht.. Herrje! Man sitzt nichts ahnend vorm TV, ärgert sich dass es jetzt wieder gewittert, hofft aber dass es gerade nicht genau über einen zieht.. aber ..blöd! Pech gehabt. Völlig allein in einem 3-stöckigen Haus und was passiert als es blitzt? Die Klingel läutet!! Anfangs nur alle paar Mal.. aber mittlerweile... Bei jedem Blitz der genau über uns ist. Ich dreh durch... Das war heute tagsüber so.. den Blitz hat man nicht gemerkt, weil es ja hell war... und dann... Ding-dong-dong -- rumpel schepper krach. Das ist wie... "Ich wollte dir nur sagen dass ich dich in ein paar Sekunden umbringe" Okay, vielleicht ein bisschen zu sehr dramatisiert, aber hey das möchte man auch nicht vorher hören! Jedenfalls muss ich mir da irgendwas einfallen lassen, sonst wach ich ja nachts zuerst von der Klinge und dann vom Donner auf!

In dem Sinne, klingeligen Abend; bin ja mal gespannt wie die Holländer sich heute gegen Italien schlagen.

9.6.08 21:17
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung